Eignungstest

Mädchen und Burschen werden in Kleingruppen von den PädagogInnen der künstlerischen Schwerpunktfächer begleitet und betreut. Entscheidend für uns ist eine zwanglose und situationsgerechte Atmosphäre zu schaffen, um die interessierten Nachwuchsmusen in ihrer Wirksamkeit zu beobachten und wahrzunehmen. Der Eignungstest ist über mehrere Tage hin organisiert, um einen objektiven und facettenreichen Eindruck zu erhalten. Es ist keine spezielle Vorbereitung dafür nötig, außer das ohnehin erwünschte Interesse bzw. Begeisterung für musische Kreativität im Alltag. Wir freuen uns auf unseren Nachwuchs.


EIGUNUNGSTESTWOCHE
  • 12. – 18. Jänner 2018
ANMELDUNG:
  • 22. November – 15. Dezember 2017
  • Sekretariat des Musischen Gymnasiums,
    Tel. 0662/45 49 70
Musik

Bei der Eignungsprüfung in Musik werden nicht primär musikalische Fertigkeiten (wie z.B. Spiel auf einem Instrument) überprüft, sondern musikalische Anlagen. Um die stimmlichen Voraussetzungen erkennen zu können, bitten wir jedes Kind, 2 Lieder vorzubereiten.
Eines der Lieder ist aus den angegebenen zu wählen ( Pdf Pflichtlieder). Das zweite Lied kann frei gewählt werden. Das musikalische Merkvermögen wird überprüft, indem die Kinder kurze rhythmische und melodische Motive wiederholen. Melodien, die nicht abgeschlossen sind, sollen zu einem sinnvollen Schluss gebracht werden. Außerdem sollen die Kinder in der Lage sein, vorgegebene Zwei- und Dreiklänge nachzusingen. Wird bereits ein Instrument erlernt, sollte ein kurzes Stück auf diesem vorgespielt werden. Die Musikprüfung findet in 2 Teilen statt.

Mitzunehmen: Instrument (soweit eines gespielt wird) am 2. Prüfungstag


Bildnerische Gestaltung

Bei der Eignungsprüfung in Bildnerischer Gestaltung (2x eine Unterrichtsstunde und 1x zwei Unterrichtsstunden) werden die Kinder unabhängig von ihrer bildnerischen Vorbildung auf die Fähigkeiten bildnerischen Denkens überprüft. Dabei werden die Wahrnehmungsfähigkeiten, die Vorstellungsgabe und die bildhafte Fantasie getestet. Von Bedeutung ist die Fähigkeit, auf die Aufgabenstellung und deren jeweilige praktische Umsetzung einzugehen. Die kreative Gestaltung der gestellten Themen und die persönliche Aussagekraft bilden demnach einen wesentlichen Bestandteil der Eignungsprüfung.

Mitzunehmen: gute Deckfarben, Pinsel in verschiedenen Größen, Bleistift - möglichst 3B, 4B oder 5B


Sprache

Im Bereich Sprache liegt das Hauptaugenmerk (im mündlichen wie im schriftlichen Teil) auf Ausdrucksvermögen, sprachlicher Kreativität, Originalität und Ideenreichtum. Die Aufgabe für den schriftlichen Teil besteht im phantasiereichen Erzählen; in den mündlichen Probestunden geht es um die Umsetzung sprachlicher oder nichtsprachlicher Impulse (z.B. auch Bilder, Musik, Körpersprache) in verschiedenste sprachliche Äußerungen (Erzählen, Gefühle ausdrücken, Rollenspiele u.v.a.) und um spielerischen Umgang mit Sprache.

Mitzunehmen: Schreibzeug, Notizblock, 3 Stück DIN-A4-Bögen liniert


Bewegung und Tanz

Bei der Eignungsprüfung in Bewegung und Tanz freuen wir uns über Kinder die Koordination, Beweglichkeit und Rhythmusgefühl in der Bewegung, über Beobachtungs-, Aufnahme- und Merkfähigkeit, sowie viel Bewegungsfantasie zeigen.

Wir sehen die Mädchen und Bubengruppen getrennt voneinander 2 x. Am ersten Tag werden einfache Anweisungen in Bewegung oder in Posen individuell umgesetzt, erwartet wird bei dieser Aufgabe eine kreative und ideenreiche Ausführung. Beim Gehen und Laufen im Takt zur Musik wird das Rhythmusgefühl in der Bewegung überprüft. Gemeinsam wird eine kurze Bewegungsgeschichte mit tanztechnischem Basismaterial (wie Hopser, Drehung, Gesten..) zur Musik erlernt, die schließlich selbst geübt werden kann. Am 2. Prüfungstag wiederholen wir diese Aufgabe und schauen auf die Bewegungsausführung des Erlernten. Einsatz und positive Energie sind uns wichtiger als eventuelle Vorkenntnisse!

Mitzunehmen: Bewegungskleidung, Socken bzw. barfuß, wenn nötig Haarband. Verletzungen oder Krankheit bitte melden.


Darstellendes Spiel

Im Bereich des darstellenden Spiels interessieren wir uns vor allem dafür, wie phantasievoll und nachvollziehbar das Kind Figuren, Situationen und kurze Geschichten verkörpern kann. Die Impulse dazu kommen aus kurzen Texten und Stichworten, Körper-, Raum- und Gegenstandsimpulsen; besonderes Augenmerk liegt auf der Bereitschaft, mit anderen gemeinsam zu reagieren und auch mit der Phantasie Anderer schöpferisch umzugehen. Keine angelernten Fertigkeiten oder vorbereitete Stücke werden verlangt.

Mitzubringen: bequeme Kleidung


Das könnte Sie interessieren:


Sprache | Kreatives Schreiben
Bildnerisches Gestalten
Bewegung und Tanz
Darstellendes Spiel

Die nächste Aufnahmeprüfung für das Musische Gymnasium findet im Jänner 2019 statt.

Die nächste Aufnahmeprüfung für das Musikgymnasium findet im Jänner 2019 statt.



Sprache | Kreatives Schreiben
Bildnerisches Gestalten
Tanz
Romanische Sprachen


Allgemeine Anfragen:

Für allgemeine Anfragen nützen Sie bitte das Kontaktformular.

Mail an:

Musisches Gymnasium - Sekretariat:
office@musischesgymnasium.at

Unsere Adresse:

Musisches Gymnasium
Haunspergstraße 77
5020 Salzburg

Rufen Sie uns an:

Sekretariat:
Silvia Hirscher | Romana Paradeiser | Christine Lacher
Tel: +43 662 45 49 70
Fax: +43 662 45 49 70-3